Kryptomärkte wacklig – Großteil der Top-Coins nur leicht im Minus

Kryptomärkte wacklig - Großteil der Top-Coins nur leicht im Minus <

Donnerstag, 22. November: nach einer aufwühlenden Phase sind die Kryptomärkte heute etwas ruhiger. Die meisten der Top-10-Kryptowährungen verzeichnen nur geringe Verluste unter 3 Prozent. Ein Teil der Top-20-Coins schwenken sogar in den grünen Bereich, wie Daten von Coin360 zeigen.

Marktvisualisierung von Coin360

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin (BTC) hat sich heute zwischen weniger als 4.450 US-Dollar (Euro) und 4.630 US-Dollar (4.059 Euro) bewegt; Bei Redaktionsschluss lag der Top-Coin bei 4.517 US-Dollar (3.960 Euro) und ist damit innerhalb von 24 Stunden um 0,4 Prozent gefallen. Nachdem ein weiterer Ausverkauf Bitcoin am 20. November auf bis zu 4.300 US-Dollar (3.770 Euro) herunterdrückte, pendelte der Vermögenswert in den letzten Tagen um die Marke von 4.500 US-Dollar (3.945 Euro).

Über die Woche betrachtet liegt Bitcoin fast 18 Prozent im Minus; Über den Monat betrachtet liegt er laut CoinMarketCap 30,6 Prozent im Minus.

Bitcoin 7-Tage-Kurschart

Bitcoin 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Der mittlerweile zweitgrößte Krypto-Vermögenswert Ripple (XRP) ist über den Tag um 0,3 Prozent gesunken und liegt bei Redaktionsschluss bei 0,44 US-Dollar (0,39 Euro). Mit einem Marktanteil von 17,6 Mrd. US-Dollar (15,4 Mrd. Euro) – im Vergleich zu 13,6 Mrd. US-Dollar (11,9 Mrd. Euro) bei Ethereum (ETH) – hält der Altcoin seinen Vorsprung zu letzterem.

Über die Woche betrachtet liegt Ripple 1,5 Prozent und über den Monat rund 2,7 Prozent im Minus.

Ripple 7-Tage-Kurschart

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH) hat weiter an Wert verloren und ist über den Tag um 2,65 Prozent gesunken. Er liegt nun bei 131,75 US-Dollar (115,72 Euro). Der Rückgang beim Vermögenswert über die Woche betrachtet beläuft sich auf fast 23 Prozent; über den Monat beträgt der Verlust knapp 36 Prozent.

Ethereum 1-Monats-Kurschart

Ethereum 1-Monats-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Die meisten der übrigen Top-10-Coins auf CoinMarketCap verzeichnen Verluste von unter 3 Prozent auf. Eine Ausnahme hierbei bildet Bitcoin Cash (BCH), der um 5,8 Prozent gesunken ist und bei 220,62 US-Dollar (193,43 Euro) liegt. Das ist über den Monat betrachtet ein Minus von 49 Prozent, das auf seinen umstrittenen Hard-Fork vom 15. November zurückzuführen ist.

Vor kurzem wurde öffentlich, dass der US-Kryptowährungsbörsen- und -Wallet-Anbieter Coinbase wegen mutmaßlicher Insidergeschäfte mit Bitcoin Cash (BCH) im Jahr 2017 vor Gericht muss. Dieser Fall wurde zuvor im Oktober abgewiesen.

Die übrigen Coins in den Top 20 nach Marktkapitalisierung sind bunt gemischt. Den größten Zuwachs konnte sich NEM (XEM) mit einem Wachstum von 3,5 Prozent über den Tag sichern. Damit liegt er bei 0,08 US-Dollar (0,07 Euro). Der größte Verlierer ist der auf Datenschutz ausgelegte Coin Zcash (ZEC), der um 4,3 Prozent auf 82,20 US-Dollar (72,07 Euro) gesunken ist.

IOTA (MIOTA), auf Platz 1 unter den Kryptos, hat ebenfalls eine solide Erholung von 2,5 Prozent auf 0,32 US-Dollar (0,28 Euro) verzeichnet.  

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich bei Redaktionsschluss auf rund 147 Mrd. US-Dollar (128,9 Mrd. Euro), während das Wochenhoch am 19. November bei 187 Mrd. US-Dollar (164 Mrd. Euro) lag.

7-Tage-Chart der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen

7-Tage-Chart der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen auf CoinMarketCap

Angesichts des aktuellen Kryptomarktbildes verglich Lou Kerner, Partner bei der Risikokapitalfirma CryptoOracle, die aktuelle Situation gestern mit dem Zusammenbruch der Dot-Com-Blase Anfang der 2000er Jahre. Kerner erinnerte daran, dass “Amazon, wohl eines der größten Unternehmen in der Geschichte der Menschheit, über zwei Jahre hinweg um über 95 Prozent gesunken” sei. Er erinnerte Krypto-Händler auch daran, dass die derzeitige Volatilität geringfügig im Vergleich zu den Kursschwankungen von Bitcoin im Jahr 2013 sei.